Related Articles

One Comment

  1. Jeanpierre Kox

    Ich heiße Jeanpierre und war an diesem Tag auch in der Bank. Ich wusste was es zu sehen gab. Ich wollte Sie unbedingt wieder sehen. Wir waren uns vor 4 Jahren näher gekommen. Sie war so spröde aber das machte mich so enorm geil. Und heute sollte sie hier vorgeführt werden. Und dann öffnete sich die Tür. Wunderschön dieser geschnürte Körper. Die Titten knospig und nach oben über den Rand des herrlichen Korsetts gepresst. Die Hände in den Schlaufen als ob diese am Korsett angenäht wären. Dort an der linken erkannte ich den Freundschaftsring den ich hier damals geschenkt hatte. Mein Schwanz sprang vor Geilheit in die Höhe und versuchte sich in der Unterhose aus schwarzem Latex Raum zu verschaffen. Es schmerzte. Am liebsten hätte ich die Maske fallen lassen,

    Reply

Kommentar verfassen

Copyright by Fetischichten.de - 2015 | Impressum